Abschied vom Bloggerleben

11.Juni 2008 Tina

Liebe Leser, Liebe Bloggergemeinde

Ihr habt es vielleicht auf Grund der immer unregelmäßiger erschienenen Beiträge schon vermutet - und ich selbst habe es bereits schon in manch einem Blog anklingen lassen - wir werden unseren Blog nach knapp zweieinhalb Jahren schließen.

Wir sind beide etwas blogmüde geworden und ich selbst habe schon länger mit der Bloggerei und mir gehadert. Jedesmal, wenn ich dachte, dies oder jenes könnte ich bloggen, überkam mich der Gedanke, dass ich die Zeit auch einfach anders nutzen könnte. Gleichzeitig hatte ich dann aber ein schlechtes Gewissen, nicht gebloggt zu haben. Oft habe ich dann so lange darüber nachdgedacht, ob ich jetzt blogge oder nicht, dass ich die Zeit letztendlich nur mit Nachdenken verbracht habe (vor allem mit Nachdenken über das Bloggen an sich), oder ich bin schon beim Einloggen auf anderen Blogs hängen geblieben, wozu ich auch zu leicht verleitet werde - es frisst für mich einfach zu viel Zeit - was jetzt aber nicht heißen soll, dass ich nie wieder auf andere Blogs schauen werde, es gibt sehr viele sehr schöne und auch interessante Blogs, aus denen ich viel gelernt und erfahren habe und die zu lesen einfach Spaß macht.

Ich habe auch gemerkt, dass ich meine Freunde vernachlässigt habe. Während ich früher noch viel mehr gemailt habe, brauche ich jetzt manchmal Wochen zum Antworten und das ärgert mich selbst sehr. Oft war da der Gedanke im Hintergrund “Na ja, wenn ich jetzt nicht gleich antworte, können sie ja den Blog lesen …”

Mein Hauptgrund für die Bloggerabstinenz ist jedoch Nina. Als Nina noch ein Baby war, fand ich es irgendwie noch vertretbar, Fotos von ihr zu veröffentlichen und von ihr zu berichten, vor allem für Familie und Freunde zu Hause. Doch je älter sie wurde, desto weniger wollte ich sie der Öffentlichkeit präsentieren, schließlich kann sie (noch) kein Veto einlegen und man weiß einfach nicht, wer noch mitliest und -guckt. Daher gab es auch in letzter Zeit kaum mehr Updates über sie. Und mein Leben hier bietet momentan einfach nicht so viel anderen Stoff fürs Bloggen.

Markus ist momentan beruflich sehr eingespannt, so dass es meistens nur für kurze Spontaneinträge reicht, was ihm auch zunehmend auf die Nerven geht, aber mehr ist auch auf absehbare Zeit einfach nicht drin.

Familie und Freunde werden daher in Zukunft über Flickr mit Fotos versorgt, die aber eben nur sie einsehen werden können, wir bitten da um Verständnis.

Wir bedanken uns bei unseren stillen und aktiven Lesern für ihr Interesse (unser Ticker weist eine stolze Zahl auf!), natürlich auch für die vielen Kommentare, die im Lauf der Zeit gepostet wurden, sowie für die durch das Bloggen neu gewonnenen Freundschaften.

Doch vor allen Dingen möchten wir unseren “Machern” ein großes Dankeschön aussprechen! Dieser Blog war ja einst ein Geschenk zu unserem Abschied aus München, das wir uns auf jeden Fall für die Ewigkeit behalten werden.

Lasst es euch alle gut gehen. Wir sagen Danke, Danke, Danke und zum Abschied leise Servus …

Eure Bettina, Markus & Nina

P.S. von Markus: Wollte noch anmerken, dass wir beide auf www.facebook.com vertreten sind und zumindest ich die dort ueblichen kleineren Statusupdates recht regelmaessig vornehme. Wer also weiterhin virtuell in Kontakt bleiben will und auch einen Facebook-Account hat (was ich ohnehin sehr empfehlen kann), moege sich doch einfach dort verbinden.

Artikel gespeichert unter: Allgemein

bisher 29 Kommentare Eigenen Kommentar schreiben

  • 1. Michael  |  11.Juni 2008 at 09:28

    schade, war immer schön euren blog zu lesen :)

  • 2. Nicole  |  11.Juni 2008 at 09:38

    Heya ihr drei Süßen,

    kann euch echt gut verstehen, hoffe dennoch, dass ich immer mal wieder ein paar News und Pics von euch zu sehen bekomme. Denn ich hab täglich fleißig hier gelesen - war immer ne schöne Sache.

    Ich drück euch ganz ganz doll und hoffe, dass wir uns bei eurem nächsten Deutschlandbesuch endlich mal wieder sehen.

    Bussi,
    Nicole

  • 3. Astrid  |  11.Juni 2008 at 10:23

    Hallo Ihr 3,

    schade, kann euch aber echt gut verstehen! Bin zwar zur stillen Mitleserin mutiert, aber man kann seine Zeit wahrlich sinnvoller nutzen, als sie vor dem PC zu ‘verbloggen’; vor allem dann, wenn man so süsse Bonsais hat, wie wir! Euch alles Gute weiterhin, viel Spass an der Westküste und vielleicht trifft man sich ja doch mal: wir werden ab Herbst wieder ‘Sleepless in Seattle’ sein ;-) Bye-bye!

  • 4. kero  |  11.Juni 2008 at 11:29

    Ach schade, euer Blog war so schoen…normal ;-) . Ohne viel Technikgedoens und Selbstbeweihreucherung. Ich wuensch euch mal unbekannter weise einen schoenen Sommer 2008 und alles Gute fuer die Zukunft.

  • 5. sari  |  11.Juni 2008 at 11:37

    das finde ich echt schade, aber verstehe total… Ich habe eure blog seit 1.5. Jahren leiser gelesen. Danke fuer die Schoene Zeiten und alles Guten fuer Eure Familie in Kalifornia….
    Gruesse aus Irland!!

  • 6. Mama Schwaner  |  11.Juni 2008 at 11:41

    Tschüssi! Es war immer wieder schön, mal was aus einer “anderen Welt” zu lesen. Gehabt euch wohl! :)

  • 7. Andrea  |  11.Juni 2008 at 12:21

    Schade, ich habe immer sehr gerne bei euch gelesen!
    Dennoch wünsche ich euch für die Zukunft alles, alles Gute!
    LG Andrea mit Jan und Tim (stille Leserin)

  • 8. Steffi  |  11.Juni 2008 at 13:09

    Dann wünschen wir euch doch glatt noch alles Gute und eine schöne Zeit!

  • 9. Anke  |  11.Juni 2008 at 14:58

    Oh - das ist so schade. Wir haben euren Blog gerade auch wegen den vielen interessanten allgemeinen Artikeln geschätzt und nicht nur um familientechnisch auf dem Laufenden gehalten zu werden. Es war für uns nie ein “klassischer” Blog, sondern schon fast eine öffentliche Informationsplattform - vielleicht auch gerade, weil euer Blog als erstes damals in google erschienen ist, als ich Info’s zum Leben in New York gesucht habe. Aber ich kann es verstehen - ich hege auch eine Hassliebe zur heutigen Onlinewelt - man kann nicht mit und nicht ohne. Am Anfang war alles neu und spannend, aber inzwischen hat sich auch Routine eingestellt und es gibt nicht mehr sovieles zu berichten und man möchte einfach auch nicht mehr alles mit jedem in der Öffentlichkeit teilen und das ist auch richtig so. Bei uns ist im Moment die Motivation noch da, aber das kann sich schnell ändern. Ich denke allerspätestens mit unserer Heimkehr nach Deutschland wird unser Blog auch Geschichte sein. Alles Liebe und Gute für Euch! Anke & Männer

  • 10. Klaus  |  11.Juni 2008 at 18:40

    Das ist wirklich schade…. Ich war auch immer nur stiller Leser aber inbesondere die Geschichten aus dem Leben in New York waren sehr interessant - ich konnte sehr vielle Parallelen finden. Ich wuensch euch alles, alles Gute fuer die Zukunft !

  • 11. chrisfan  |  11.Juni 2008 at 19:52

    Dann werde ich mich auch erstmal bedanken für Eure vielen interessanten Beiträge rund um das Leben in Amerika. Hat mir immer sehr viel Spaß gemacht zu lesen und mal selbst ein kleines Statement abzugeben.
    Ich kann Euch auch nicht böse sein und habe vollstes Verständnis das Ihr Euch mehr um Familie und Freunde kümmern wollt.
    Wünsche Euch alles, alles Gute und viel Spaß beim weiteren Leben in Amiland, viele Grüße aus dem schönen Land Brandenburg mit einer kleinen Träne im Auge sendet Birgit/aka chrisfan

  • 12. Hendrik  |  11.Juni 2008 at 20:11

    Lazy!

  • 13. june  |  11.Juni 2008 at 22:03

    oh ihr lieben, dass verstehe ich nur zu gut! schade ist es trotzdem. ich sag aber nicht servus, schon gar nicht leise. tja bettina das ist nun dumm gelaufen für dich, denn nun musst du noch eine person mehr mit emails versorgen ;-)

    wir lesen uns. im blog oder eben per mail und sehen tun wir uns im sommer sowieso. das ist ganz fest eingeplant!

    fester drücker und dicker knutsch! lasst es euch gut gehen - blogfrei…und you’ll never know…vielleicht vermisst ihr das bloggen doch ganz arg und seid irgendwann wieder da!

  • 14. Frau Kathy  |  11.Juni 2008 at 22:14

    oh wie schade, ich habe immer so gerne bei euch gelesen, aber verstehen kann ich es wirklich nur zu gut. auch ich habe schon öfter überlegt, mein blog stillzulegen. aber ich komme momentan ganz gut damit zurecht, einfach etwas weniger zeit damit zu verbringen.
    wie auch immer, ich wünsche euch alles erdenklich gute für eure zukunft und wer weiß, vielleicht liest man sich irgendwo mal wieder.
    alles, alles liebe
    kathy

  • 15. Tante Claudia  |  12.Juni 2008 at 00:24

    Ohhhhh, echt sehr sehr schade! Ich finde, grad wenn man wenig Zeit hat (z.B. zum Tel.) war es immer besonders schön, mal schnell ein paar neue Bildchen oder Geschichte von der fernen Familie (und v.a. dem kleinen großen Patenkind) zu lesen und zu sehen ;-(((((( ! Aber da ich ja Familie bin, werd ich von das Glück haben, noch ab und zu Fotos zu sehen. Naja, und dann muss ich mir halt die Zeit zum Tel. mehr nehmen.
    Trotzdem bedauer ich es sehrsehrsehr!!!
    LG und bis ganz ganz bald,
    Claudia

  • 16. glausi  |  12.Juni 2008 at 09:20

    Jajaja, alle schreiben schade.
    Wisst ihr was? Ihr seid blöde Kühe, einfach so damit aufzuhören. Da klick ich lieber paar Dutzend mal auf die Seite ohne was neues und freu mich alle Monate mal, wieder was zu lesen, aber gleich ganz versenken …. jetzt bin ich sauer. ;-)

  • 17. Ami  |  12.Juni 2008 at 09:30

    och nöööö! ihr ward mein tor zur welt! ich wünsche euch alles liebe und gute und hoffe, wir hören irgendwie voneinander mal hin und wieder! passt gut auf euch auf und gehabt euch wohl…..

    (ich bin tatsächlich traurig. schon so.)

  • 18. aerotone  |  12.Juni 2008 at 11:09

    Ein bisschen schade ist das ja schon, die Gründe jedoch absolut nachvollziehbar. Woher bekommt man jetzt den Input zum Träumen von der Ferne?

  • 19. Manja  |  12.Juni 2008 at 11:11

    Schön war´s ihr Lieben!
    Ich hoffe man liest sich mal wieder, irgendwann, irgendwo!
    Paßt auf euch auf!

  • 20. Homer  |  12.Juni 2008 at 19:41

    Schade… habe Euren Blog sehr gerne gelesen. Kann die Gründe aber auch sehr gut nachvollziegen. Lasst es Euch gut gehen ! Grüße Homer

  • 21. Benny M.  |  12.Juni 2008 at 22:54

    Irgendwie durchaus verständlich, aber trotzdem schade. Danke für die schönen Einträge, die uns eure Leben in den US. näher gebracht haben. Werden es vermissen. Alles erdenklich Gute für Euch Drei.

  • 22. Judy  |  13.Juni 2008 at 12:08

    Kann ich gut verstehen, wenn man viel um die Ohren hat - und merkt, daß zuviel Zeit dafür draufgeht! Trotzdem sehr sehr schade :( . Eurer war einer der ersten Blogs, die ich regelmäßig gelesen habe. Laßt Ihr ihn wenigstens so stehen? Dann behalte ich Euch auch in der Blogroll, sozusagen aus “nostalgischen” Gründen ;) .
    Viel Spaß weiterhin in Ca! Und alles Gute Euch und Eurer kleinen Maus!

    Lg,
    Judy :-D

    …und vielleicht liest man sich ja doch irgendwann irgendwo mal wieder, die Welt ist ein Dorf… :mrgreen:

  • 23. nuufirella  |  13.Juni 2008 at 21:55

    Auch ich kann es verstehen, ich überlege selber immer wieder und werde es sicher auch irgendwann lassen. Aber schade ist es auf jeden Fall! Gerade weil unsere Mäuse alterstechnisch nicht so weit auseinander sind und ich immer gerne Vergleiche gezogen habe :-) Lasst es euch gutgehen und wenn du magst Bettina, schreib mir doch mal ne mail. Ich würde mich SEHR freuen!

  • 24. Unlogicial  |  14.Juni 2008 at 00:05

    Hm, sehr schade, aber natürlich voll nachvollziehbar.

    Es war immer schön, etwas nettes aus der “anderen Welt” jenseits des großen Teichs zu lesen, ohne mein Englisch dafür bemühen zu müssen und vor allem immer wieder die kleinen und auch großen Unterschiede zu Deutschland gezeigt zu bekommen.

    Danke für die vielen interessanten und schönen Blogeinträge.

    Bleibt nur noch, Euch Drei alles alles Gute für die Zukunft zu Wünschen. Genießt das Leben in vollen Zügen :-)

    Gruß
    Unlogicial

  • 25. Heddas Mama  |  14.Juni 2008 at 21:52

    Es ist zwar schade, aber aus genau diesen Gründen habe ich auch aufgehört. Ab und zu juckt es mich aber die Zeit ist einfach viel zu kostbar. Ich wünsch euch alles Gute! Und wer weiss…
    Liebe Grüsse aus dem Norden von Deutschland!!!

  • 26. suse  |  17.Juni 2008 at 09:23

    Oh, das ist wirklich schade - Euer Blog war irgendwie immer so etwas besonderes.
    Aber kann man natürlich verstehen.

    Euch alles Gute!
    Liebe Grüße aus Berlin,
    Suse

  • 27. Susan  |  17.Juni 2008 at 21:57

    Oh schade, das war immer schön, bei euch zu lesen. Aber keine Lust kann ich auch verstehen. Und daß es viel Zeit frißt. Alles Gute euch dreien und viele Grüße, diesmal aus dem Deutschland-Urlaub.

  • 28. NYmom  |  07.Juli 2008 at 09:32

    Sehr sehr schade. Habe gerne bei Euch gelesen, als auch Deutsche mit Kind in NY - kann aber sicherlich die Gruende sehr gut nachvollziehen.
    Macht es gut - und Gruesse aus Manhattan

  • 29. ro  |  24.September 2008 at 01:21

    Wie, so gar nichts mehr? Nur noch im häßlichen neuen Facebook? Schnüff! Boo! Hiss!

    Macht doch einfach mal ein paar Monate Pause. Das hilft gegen Blogger-Verdruss, ehrlich. Anders hätte ich meinen nicht sechs Jahre überlebt. ;)

Dein Kommentar

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu schreiben.

Trackback diesen Artikel  |  Kommentare als RSS Feed abonnieren


Kalender

November 2017
M D M D F S S
« Jun    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Aktuelle Artikel

Besucherzähler