Definitiv nicht mein Tag …

14.März 2008 Tina

… nach dem Malheur mit der Spinne heute Morgen hat sich heute Nachmittag Nina auf dem Spielplatz ein kleines Eck ihres rechten oberen Schneidezahnes ausgeschlagen. Sie war auf einer Plattform, ich stand daneben, aber plötzlich hat sie sich so schief gedreht und ist gegen einen Pfosten gestoßen. Ich hab sie zwar im nächsten Moment gehabt, aber da der Pfosten direkt neben ihr war, konnte ich da nichts mehr machen. Sie hat zwar anfangs ziemlich geschrien, doch dann nach nicht mal einer Minute wieder aufgehört. Ich dachte erst, es wäre mehr der Schreck gewesen, doch dann hab ich doch mal in ihren Mund geschaut und siehe da, ein kleines Zahneck fehlte. Auszumachen schien es Nina nicht viel, weil sie überhaupt nicht vom Spielplatz wegwollte und auf dem kurzen Fußweg zurück zum Auto gut gelaunt war. Ich bin trotzdem gleich mit ihr zum Zahnarzt und der meinte auch, dass nichts Schlimmes passiert sei, der Zahn aber bis zum Ausfallen so bleiben würde. Allerdings gehören die Schneidezähne wohl zu den ersten der Milchzähne, die ausfallen und neu wachsen. Na ja, auf manchen Fotos wird man es bestimmt sehen, aber ich bin trotzdem erleichtert, dass der Zahn nicht schlimmer beschädigt wurde. Trotzdem, arme Maus. Und obwohl ich wirklich nichts dafür konnte (die Situation war jetzt nicht gefährlich o.ä.), habe ich ein schlechtes Gewissen.
Und als ob das nicht schon genug wäre, auf der Fahrt zum Zahnarzt sah ich auf dem Parkplatz der Mall (der Zahnarzt befindet sich in einer kleineren Mall) eine Autotür aufgehen, in dem eine ziemlich beleibte Frau saß. Was zunächst wirklich so aussah, als ob sie tot aus ihrem Auto kippen würde, erwies sich bei genauerem Hinsehen als große Kotzerei. Da wir es einigermaßen eilig hatten wegen Ninas Zahn und sich in umittelbarer Umgebung andere Menschen befanden und der Kalifornier an sich ja recht hilfsbereit ist, bin ich dann mal weitergefahren, ansonsten hätte ich wahrscheinlich angehalten, die Frau sah nämlich nicht gerade aus, als wäre sie in der Lage, ein Auto zu steuern …

Ich sag’s euch, es lag an der Spinne …

Artikel gespeichert unter: Allgemein, Nina

bisher 3 Kommentare Eigenen Kommentar schreiben

  • 1. chrisfan  |  14.März 2008 at 07:24

    wie gut das es “nur” die Milchzähne sind, dann kann sie trotzdem noch Germany’s next Topmodel werden :-)

  • 2. Petra  |  14.März 2008 at 10:17

    oh je … was für ein Tag
    schlechtes Gewissen brauchst Du aber echt keines haben! Weder wegen des Zahnes noch wegen der Frau

  • 3. Mama Schwaner  |  14.März 2008 at 10:59

    lass dich mal drücken nach so vielen schrecken an einem tag!

Dein Kommentar

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu schreiben.

Trackback diesen Artikel  |  Kommentare als RSS Feed abonnieren


Kalender

November 2018
M D M D F S S
« Jun    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Aktuelle Artikel

Besucherzähler