Winterliche ABM

21.Januar 2008 Markus

Wir verbringen gerade ein grandioses langes Wochenende am wunderschönen Lake Tahoe, ca.4 Stunden Autofahrt von Novato entfernt (dazu später hoffentlich mehr) und ich kann mir endlich meinen Traum erfüllen, in einem der legendären Skigebiete der USA snowboarden zu gehen. Ich fahre dieses Wochenende in Squaw Valley, einem relativ großen Gebiet nur 15 Minuten Fahrt von unserer Unterkunft entfernt. Wie eigentlich alle Gebiete hier ist es sehr snowboardfreundlich (vor 10 Jahren waere ich beim Anblick der großzügig angelegten und perfekt geshapeten Snowboardparks in ausgiebige Extase geraten), und die Tatsache, dass es in den Restaurants auf der Piste frisch gebrutzelte Burger gibt, begeistert mich auch heute noch.

Weniger begeisternd, aber doch immerhin amüsant ist dagegen das amerikanische System, die Schlangen an den Liften möglichst kurz zu halten. Bei einem Sechserlift sieht das dann so aus, dass es eine 4er- eine 3er- eine 2er und eine Einzelreihe gibt, in die man sich je nach Gruppengröße anstellt. Am Ende dieser Reihen stehen dann zwei Jungspunde, die mit lautem Geschrei die Gruppen aufteilen (”Ihr drei mit den zwei und dem einzelnen, gogogo!”). Das würde sogar theoretisch funktionieren… wenn denn das Ganze auch am Ende der Schlange stattfinden würde, und nicht nach ungefähr der Hälfte. Denn nach all der Einteilung muss man noch ca. 20m und um eine große Kurve… was natürlich den Erfolg hat, dass vorne am Lift keiner mehr weiß, wer mit wem sitzt und am Ende doch wieder jeder zweite Lift nur halbvoll losfährt. Aber immerhin: bei ca. 15 Liften sind damit schon wieder gut zwei Dutzend Arbeitsplätze geschaffen. Yay.

Artikel gespeichert unter: Allgemein, USA, Urlaub

bisher 2 Kommentare Eigenen Kommentar schreiben

  • 1. Häkeln  |  22.Januar 2008 at 14:09

    Klingt nicht schlecht, hoffentlich hast Du alles ohne Blessuren überstanden!? Am Lake Tahoe war ich im letzten USA Urlaub auch von SF aus, allerdings noch vor der Winter-Saison… Gibt’s das St. Pauli Inn denn noch?!? ;-)

    Ach ja, und natürlich Glückwunsch zum Einzug in den Superbowl!!! Was für’n Drama… Ich wette, Du hast Dir bereits die halbe NFC Champions Kollektion vom Giants Pro Shop bestellt, gib’s zu :-) Fehlen nur noch Karten für Glendale, gelle?!

  • 2. Markus  |  23.Januar 2008 at 23:01

    St. Pauli Inn haben wir nicht gesehen - wir waren in Tahoe City untergebracht, du auch? Der See ist ja riesig, da gibt es viele Orte.

    Und danke fuer den Superbowl-Glueckwunsch, dazu schreibe ich zu gegebener Zeit natuerlich auch noch was. Knapper ging’s nun wirklich nicht mehr, ich bin 1,000 Tode gestorben!

Dein Kommentar

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu schreiben.

Trackback diesen Artikel  |  Kommentare als RSS Feed abonnieren


Kalender

Juli 2018
M D M D F S S
« Jun    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Aktuelle Artikel

Besucherzähler