Kurioses II

16.Februar 2008 Tina

In Amerika begegnet man ja am laufenden Band Menschen mit deutsch klingenden Nachnamen. Doch diesen Nachnamen habe ich glaube ich selbst in Deutschland noch nie irgendwo gesehen.

Artikel gespeichert unter: Allgemein, USA

bisher 7 Kommentare Eigenen Kommentar schreiben

  • 1. chrisfan  |  16.Februar 2008 at 09:48

    wie wird der Name wohl von den Amerikanern ausgesprochen, hört sich bestimmt lustig an
    habe spaßenshalber mal im Internettelefonbuch den Namen gesucht, Ergebnis: keine Einträge

  • 2. Mama Schwaner  |  16.Februar 2008 at 18:05

    die Aussprache würde mich auch mal interessieren!

  • 3. ChiefJudy  |  17.Februar 2008 at 15:03

    :) Ich habe neulich jemanden kennengelernt, der “Zahnweh” mit Nachnamen heißt. Ist auch gut.

  • 4. chrisfan  |  17.Februar 2008 at 20:33

    was halten wir denn (ohne Hintergedanken natürlich) vom Name Poppen? :-) )

  • 5. ChiefJudy  |  19.Februar 2008 at 09:55

    In Bayern ist auch “Fick” ganz beliebt. Ich kannte mal wen, der hieß”Michael Fick”. Das war dann immer der “Fick Mich”…Nu is aber gut. Sorry ;) :(

  • 6. Markus  |  19.Februar 2008 at 11:58

    Denkt denn niemand an die Kinder!

  • 7. ChiefJudy  |  20.Februar 2008 at 00:43

    In DEM Fall offensichtlich nicht…

Dein Kommentar

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu schreiben.

Trackback diesen Artikel  |  Kommentare als RSS Feed abonnieren


Kalender

Mai 2018
M D M D F S S
« Jun    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Aktuelle Artikel

Besucherzähler