Von wegen “die fleißigen Deutschen”

27.August 2007 Markus

Als wir aus unserer Wohnung in Solln ausgezogen sind, die nicht viel größer war als hier, hat der Umzug drei Tage gedauert. Ja, wir hatten mehr Zeug und einen Keller, ja, ein Teil der Sachen ging zu meinen Eltern nach Ohlstadt und der Rest nach New York, aber trotzdem… hier standen heute Morgen um 9.00 Uhr vier Mann vor der Tür und seit 13.00 Uhr bin ich wieder allein - der gesamte Wohnungsinhalt ist sauber verstaut in Kistenberge, morgen um 8.00 Uhr kommen sie wieder zum Verladen und rechnen damit, morgen Mittag fertig zu sein. In den vier Stunden gab es keine einzige Pause, meine extra gekauften Getränke wurden auch nur sparsam verbraucht. In den ersten vier Stunden beim Umzug in Deutschland gab es mindestens vier Zigarettenpause, dazu eine Frühstückspause und diverse private Handytelefonate. Oh, und selbst mitgeholfen hatte ich auch, weil es mir viel zu lange gedauert hat… Wenn die Sachen jetzt noch heil ankommen (was beim Umzug aus Deutschland leider auch nicht der Fall war), dann bin ich rundum zufrieden.

Artikel gespeichert unter: Allgemein

bisher 5 Kommentare Eigenen Kommentar schreiben

  • 1. stilke  |  27.August 2007 at 19:56

    klarer fall: servicewüste deutschland/europa!

  • 2. Markus  |  27.August 2007 at 20:33

    Jein, wir hatten schon auch Pech mit unserem Umzugsunternehmen damals. Wir sind davor schon innerhalb Münchens mit denen umgezogen und es lief immer alles bestens (wenn auch nicht so schnell wie hier), nur hatten wir da ein echt mieses Team erwischt. Was ich noch nicht mal erwähnt hatte, war die Tatsache, dass sie Gläser so schlecht verpackt hatten, dass es jede Menge Bruch gab. Den insgesamt 300 Euro Schaden bin ich ein halbes Jahr hinterhergelaufen… dann waren sie pleite. Thema beendet.

  • 3. Bella  |  27.August 2007 at 21:35

    Oh, das geht ja jetzt schnell mit dem Umzug. Dann wird der Blog auch umbenannt? Bin sehr gespannt auf Eure Berichte!

    Würde Euch auch gerne mal zu meinem Blog einladen (privat), wenn ihr mögt. Ihr könnt mir ja mal mailen! :O)

  • 4. Anke  |  27.August 2007 at 22:22

    Adrian war auch mit den Amerikanern zufriedener als mit den Deutschen. Man muss sie auch mal loben, wenn sie was gut machen, gell:-)

  • 5. Susan  |  28.August 2007 at 03:00

    Nun ja, “Servicewüste Deutschland” - nach dem, was wir mit unserem Umzugsunternehmen erlebt haben, zögere ich da…aber schön, daß es bei euch reibungslos geklappt hat. Wenn das Team in Kalifornien dann auch noch so gut ist, dürfte es gar keine Probleme geben.
    Und ehrlich: so macht ein Umzug doch fast schon Spaß, oder?

Dein Kommentar

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu schreiben.

Trackback diesen Artikel  |  Kommentare als RSS Feed abonnieren


Kalender

Dezember 2022
M D M D F S S
« Jun    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Aktuelle Artikel

Besucherzähler