Unterhaltung am Morgen

21.April 2007 Tina

Markus eben: “Hochgewachsene Mädels sind ja toll.”

Hm, ich bin aber nur 1,60m.

Jetzt sagt er: “Du bist aber auch kein Mädchen, du bist eine Frau.”

Männer sind doch auch um keine Ausrede verlegen.

Zugegebenermaßen war das jetzt aber auch etwas aus dem Kontext herausgenommen. Eigentlich ging es gerade um Nina, die hatte nämlich gestern ihren 4-Monatscheck bei der Kinderärztin. Sie entwickelt sich prächtig und ist wohl größer als 90% der Babys in ihrem Alter. Daher der Papa eben “Hoffentlich wird sie nicht zu groß. Zwischen uns beiden wäre gut, denn hochgewachsene Mädels sind ja toll.”

Jetzt sagt er “Alles, was ich vor meinem ersten Kaffee sage, fällt unter Unzurechnunsfähigkeit.” Ich glaube, wenn er nicht eh gleich aus dem Haus müsste, könnte ich hier noch unendlich weiter kommentieren, aber leider muss er gleich weg.

Zurück zu Nina: Ich soll jetzt beginnen, ihr zweimal am Tag rice cereal zu geben (jetzt gibt es sicher einen Aufschrei unter vielen Mamas, könnte ich wetten). Das wird spannend!! Der Hochstuhl steht schon bereit, ich muss heute nur noch einen geeigneten Babylöffel kaufen. Also, stay tuned, das könnte bald lustige Videos geben (angezogen dann).

Artikel gespeichert unter: Allgemein, Nina

bisher 6 Kommentare Eigenen Kommentar schreiben

  • 1. Mama Schwaner  |  21.April 2007 at 18:51

    SCHREEEEIIIIII :) Nein, Scherz! Wir haben Paul auch nach vier Monaten Beikost (Karottenbrei) gegeben und er hat es gemocht. Ich freu mich auf deinen Bericht! ;)

  • 2. Ami  |  21.April 2007 at 18:53

    isch schrei nich. ich steh auf rice cereal! sag mal, gibt es in den usa eigentlich auch so klassische babykost wie hier? haben der liebste und ich uns heute gefragt. also ich meine hippgläschen und folgemilchpulver und so weiter oder ist das eher eine umgewöhnung für dich was die fütterung angeht?
    auf die videos bin ich schon sehr gespannt:))

  • 3. Tina  |  22.April 2007 at 05:59

    Also Umstellung wird es keine geben, da ich in Deutschland ja nie ein Kind hatte. Sooo genau weiß ich jetzt gar nicht, was in den ganzen Hipp-Gläschen so drin ist bzw. welche Geschmacksrichtungen es so gibt, aber Gläschen (manchmal sind es auch Becherchen) gibt es auch hier. Man unterscheidet hier zwischen 1st Foods, 2nd Foods und 3rd Foods. Bei den 1st Foods findet man Gläschchen mit beispielsweise Apfelmuß, Bananen(muß), Pfirsich, Süßkartoffeln, Erbsen, Karotten etc. Also jeweils nur ein Glas pro Gemüse/Obst, nicht gemischt. Bei den 2nd Foods sind sie dann gemischt und da gibt es dann auch so Sachen wie oatmeal with applesauce & bananas oder chicken & rice dinner. Bei den 3rd Foods dann auch sowas in der Richtung, halt dann wohl nur noch abwechslungsreicher. Hier kannst du dir ein Bild davon machen:
    http://www.gerber.com/prodcat?catid=496
    Und sowas wie Folgemilch gibt es mehr oder weniger auch. Hier gibt es die “formula” und die gibt es z. B. auch als “next step” für Babys ab 9 Monate.

  • 4. Susan  |  22.April 2007 at 09:27

    AHHHHH…das geht ja gar nicht…witzig. Hier sagt man ja auch, daß man mit ganz dünnem Reishschleim anfängt, während in Deutschland ja eher mti Gemüse begonnen wird. Wie verschieden das doch sein kann.

    Aber das mit den großen Mädels: das hat nichts zu sagen, wie groß sie jetzt ist. Ich war bis zur vierten Klasse immer eine der Größten meines Jahrgangs. Irgendwann hab ich dann aufgehört zu wachsen und konnte mir 90% meiner Klasse von unten anschauen. War ganz schön blöd.

    Und es ist so witzig, die Kleinen zum ersten Mal zu füttern. Mach das auf jeden Fall, wenn marcus dabei ist und Kamera in der Hand hat. Der Gesichtsausdruck, wenn der erste Löffel im Mund ist, ist einfach unbezahlbar.

  • 5. Tina  |  23.April 2007 at 14:49

    Ich glaube auch, dass sich das mit der Größe später wieder relativieren wird. Es wäre mir ja eigentlich auch lieber, wenn sie nicht sooo superschnell weiterwächst. Ich finde es auch eigentlich fast ein bisschen blöd, dass die einem hier immer sagen, wie das Kind im Vergleich abschneidet, irgendwie fühlt man sich da finde ich immer so ein bisschen unter Druck gesetzt, was natürlich total doof ist.
    Und ich glaube, mit Reisbrei fängt man an, weil da wohl das Allergierisiko am geringsten ist. Hab ich zumindest in einem schlauen Buch gelesen.

  • 6. Claudia  |  23.April 2007 at 21:22

    Also als ehemalige Kinderkrankenschwester muss ich sagen, dass ich das gar nicht so schlecht find mit dem Reisbrei, denn 1. wächst die ja jetzt schon gewaltig und die langweilige MIlch wird langsam zu dünn und 2. wird von Karottenbrei z.B. der Po (ups, darf man das überhaupt so öffentlich schreiben, vielleicht eher das zarte Gesäß) schnell rot und wund…viel Spaß dabei!

Dein Kommentar

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu schreiben.

Trackback diesen Artikel  |  Kommentare als RSS Feed abonnieren


Kalender

Dezember 2021
M D M D F S S
« Jun    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Aktuelle Artikel

Besucherzähler