Die Milch macht’s - nur welche?!

24.Februar 2007 Tina

Wie schön einfach ist das in deutschen Supermärkten. Wenn ich mich nicht um meine Linie schere oder einfach den vollen Milchgeschmack will, nehme ich die gute alte Vollmilch, und will ich doch etwas aufpassen, greife ich halt zur 1,5%igen. Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist das natürlich anders. Hier legt man Wert auf das Wort “unbegrenzt”. Das hiesige Milchangebot (und das ist nur die Produktreihe meiner Haus-Milchmarke) lautet so:

Whole Milk
2% Reduced Fat Milk
1% Low Fat Milk
Fat Free Milk
Skim Plus
1% Plus with Omega-3
100% Lactose Free Skim Plus
100% Lactose Free Whole Milk
Ultra-Pasteurized Homogenized Whole MIlk

Da hat man schon die Qual der Wahl und auf jeden Fall ein schlechtes Gewissen, wenn man wie ich zur ganz normalen Vollmilch greift …

Artikel gespeichert unter: Allgemein, Essen & Trinken, USA

bisher 8 Kommentare Eigenen Kommentar schreiben

  • 1. Mario  |  24.Februar 2007 at 05:52

    Ich hole meiner Milch immer kuhwarm! Das ist das schöne, wenn der Nachbar Milchbauer ist :-)

  • 2. chrisfan  |  24.Februar 2007 at 08:08

    so wie sich das liest kann ich mir nicht vorstellen, das das alles wirklich noch nach echter Milch schmeckt

  • 3. Ami  |  24.Februar 2007 at 10:37

    jajajajajajaa!!! ich erinnere mich an meinen ersten milch-einkauf in den usa. ich stand wie ein ochs vor dem berg bei diesem riesen angebot und darüber hinaus gibts ja wohl auch noch milch mit verschiedenen zusätzen vitamin a, d, c, k, mlkdjudpwqj…..WAHH!! soll ich dir milch schicken? gute weihenstephan;)?

  • 4. Tina  |  24.Februar 2007 at 14:40

    Ja, bitte. :) Ich nehm einfach immer die Vollmilch und gut ist. Manchmal hab ich auch schon die 2%ige genommen und sogar auch mal ganz fat free, aber das schmeckt dann nur noch nach Wasser.

  • 5. M-Tina  |  24.Februar 2007 at 14:41

    jaaaaa, das kommt mir bekannt vor, als ich ein Jahr in USA verbracht habe. Mir hat die Whole Milk ganz gut geschmeckt. Der Rest war mir etwas zu “dünn”. Ich finde es ist auch schwierig guten Joghurt zu finden der auch schmeckt. So weit ich mich erinnere habe ich keinen gefunden, der den deutschen Joghurts ähnlich war. Ja ja, die Amis mit ihrem Fett. Ich muss darüber immer schmunzeln….

  • 6. Tina  |  24.Februar 2007 at 16:39

    Joghurt, stimmt, auch so ein Thema. Ich kauf immer griechischen Joghurt, der kommt dem normalen weißen Joghurt bei uns am nächsten. Es gibt in einem Markt auch Emi-Joghurt aus der Schweiz, aber da kostet ein kleiner Becher $1,59 … Ich muss immer bei Starbucks lachen. Da bestellt ja keiner genau das, was die so im Angebot haben, sondern immer abgewandelt. Entweder mit mehr Wasser, oder mit weniger Milch, oder mit fettarmer Milch oder ganz fettfrei, mit/ohne whipped cream und und und …

  • 7. Susan  |  24.Februar 2007 at 19:49

    :-D
    Kommt mir ja irgendwie bekannt vor. Die Milchauswahl ist hier genauso gigantisch. Nur leider schmeckt die Milch irgendwie nicht richtig, vielleicht ist die zu sehr bearbeitet?
    Griechischen Joghurt kann ich hier bei meinem Lieblingsitaliener sogar frisch aus der Schüssel kaufen. Mit Passionsfrucht, Mango oder Himbeere. Schmeckt mir fast genauso gut wie deutscher Joghurt - bis auf die Tatsache, daß hier wirklich alles supersüß sein muß. Diesen Fat-Free-Tick haben die Aussies ja auch. Nur: was nützt mir das, wenn kiloweise Zucker in den Lebensmitteln enthalten ist und in den Fat-Free-Sachen sogar noch ein bißchen mehr?

  • 8. Tina  |  24.Februar 2007 at 21:45

    Ja, das macht viel Sinn.

Dein Kommentar

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu schreiben.

Trackback diesen Artikel  |  Kommentare als RSS Feed abonnieren


Kalender

Januar 2018
M D M D F S S
« Jun    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Aktuelle Artikel

Besucherzähler