Tagesarchiv für den 23. September 2006

Cheesecake Supreme

Auf Wunsch von Thomas hier nun endlich das Rezept. Vielleicht interessiert’s ja ein paar andere Leute auch. Was die Maße betrifft, da hab ich natürlich jetzt nur die amerikanischen. Und man muss bei den Cup-Angaben auch immer zwischen Flüssigzutaten und festen Zutaten unterscheiden, da gibt es Messbecher (für Flüssigkeiten) und dann so eine Art große Cup-Messlöffel (gibt es für 1 Cup, 1/2 Cup, 1/3 Cup und 1/4 Cup). Bei ein paar Zutaten unten weiß ich auch die Entsprung, aber nicht bei allen. Bei Flüssigkeiten entspricht 1 Cup beispielsweise ca. 250ml. Für den Rest gibt es ja vielleicht Umrechnungstabellen im Internet. Beim Boden würde ich einfach mal rumprobieren, soll halt eine dicke, klebrige Keksmasse entstehen, die man in die Form drückt, die wird dann beim Backen fest.

Hinweis: Für eine deutsche 26-cm-Springform hab ich die doppelte Bodenmenge gemacht und den Rand gut an der Form raufgezogen, die Füllung bleibt gleich. Bei mir hatte das zufällig so gepasst, dass die Füllung genau bis zum Teigrand bekommen ist.

1 1/2 Cups finely crushed graham crackers (das sind so Art Vollkorn-Butterkekse)
1/4 cup finely chopped walnuts
1 tablespoon sugar
1/2 teaspoon ground cinnamon (optional)
1/2 cup butter, melted (entspricht 125g)
3 8-ounce packages cream cheese, softened (softened heißt glaub ich, leicht geschlagen/verrührt, aber hab ich gar nicht gemacht)
1 cup sugar (entspricht ca. 150g)
2 tablespoons all-purpose flour
1 teaspoon vanilla (da hab ich Vanilleextrakt genommen)
1/4 cup milk
3 slightly beaten eggs
1/2 teaspoon finely shredded lemon peel (optional)
(1 recipe Raspberry sauce)

1. For crust, in a bowl combine graham crackers, walnuts, the 1 tablespoon sugar, and, if desired, cinnamon. Stir in melted butter. Press crumb mixture onto the bottom and 2 inches up the sides of an 8- or 9-inch springform pan. Set aside.
2. For filling, in a large mixing bowl beat cream cheese, the 1 cup sugar, flour, and vanilla with an electric mixer until combined. Beat in milk until smooth. Stir in eggs and, if desired, lemon peel.
3. Pour filling into crust-ined pan. Place pan in a shallow baking pan. Bake in a 375° (Fahrenheit) oven 40 to 45 minutes for an 8-inch pan, about 35 minutes for a 9-inch pan, or until a 2 1/2-inch area around the outside edge appears set when gently shaken.
4. Cool in pan on a wire rack for 15 minutes. Using a sharp small knife, loosen the crust from sides of pan; cool for 30 minutes more. Remove the sides of the pan; cool cheesecake completely on rack. Cover and chill at least 4 hours before serving. If desired, serve with Raspberry Sauce.

Raspberry Sauce:
3 cups fresh or frozen slightly sweetened raspberries
1/3 cup sugar (bisschen weniger reicht auch)
1 teaspoon cornstarch

1. Thaw raspberries, if frozen. Do not drain. Place half of the berries in a blender container or food processor bowl. Cover and blend until berries are smooth. Press berries through a fine-mesh sieve; discard seeds. Repeat with remaining berries. (You should have about 1 1/4 cups sieved puree.)
2. In a small saucepan combine sugar and cornstarch. Add sieved berries. Cook and stir over medium heat until thickened and bubbly. Cook and stir for 2 minutes more. Transfer to a bowl. Cover and chill for at least 1 hour. Serve over angel food cake, cheesecake, or ice cream.

So, und nach all der Tipperei hoffe ich, dass ihn jetzt auch mal jemand ausprobiert! :-)
Gutes Gelingen!

bisher 3 Kommentare 23. September 2006 Tina


Kalender

September 2006
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Monatsarchiv

Themenarchiv

Besucherzähler