Tagesarchiv für den 05. September 2006

Deutsche Eindruecke, das Fazit

Schon als ich Tina von meinen Erlebnissen berichtet habe, ist mir aufgefallen, dass sie in der Summe eigentlich recht negativ klingen, aber so war es eigentlich gar nicht. Es waren fuenf anstrengende, interessante und oft lustige Tage. Ich habe viele alte Kollegen und Freunde wieder gesehen, abends sogar mal Zeit fuer richtig schoene und lange Unterhaltungen gehabt (danke, Ralf und HaJo!), lecker Bier und lecker Essen genossen und mit dem Gefuehl zurueck geflogen, dass es in Deutschland schon auch nett sein kann. Und schon in einem Monat bin ich wieder da. Wieder geschaeftlich, aber zurueck im schoensten (und groessten!) Dorf der Welt und inklusive Oktoberfestbesuch - und DA wird dann so richtig gefeiert…

bisher 9 Kommentare 05. September 2006 Markus

Deutsche Eindruecke, Teil 4

Essen

So oft deutsch essen gegangen wie in dieser Woche bin ich noch nie: drei von vier Abenden fanden in mehr oder weniger gutbuergerlichen Restaurants statt - der erste Besuch hatte alle Amerikaner dermassen beeindruckt, dass sie jeden Abend wieder zu einem “German place” gehen wollten. Von wegen, der Ami will ueberall nur Burger - zumindest meine Jungs (und Maedels) waren sehr experimentierfreudig und mutig. Vom fraenkischen Schaeufele ueber klassische Thueringer mit Sauerkraut und Kartoffelbrei oder Kartoffelsuppe mit Wursteinlage bis zur ausgewachsenen Schlachtplatte wurde nichts ausgelassen. Und entweder waren sie sehr hoeflich oder wirklich begeistert (ich glaube Letzteres), jedenfalls habe ich selten soviel Lob ueber deutsches Essen gehoert. Ich fand’s genial, so war auch fuer mich eine Ueberdosis seltener Genuss angesagt. Auch nett: als am dritten Abend die Ersten dann doch kein Bier mehr sehen konnten, konnte ich wieder einige neue Apfelschorlenfans gewinnen. Fuer mich ist es ja nach wie vor voellig unverstaendlich (und in Restaurants nervig), dass ein wirklich simples und einfach herzustellendes Getraenk wie Apfelschorle hierzulande voellig unbekannt ist. Wirklich jedem Amerikaner, dem ich sie in den letzten Jahren vorgesetzt habe, ist voellig begeistert. Vielleicht sollte ich nebenher einen Apfelschorlevertrieb starten und der Vater eines neuen Hypes werden? “Forget Jaegermeister, Apfelschorle is the new deall!” Hm…

bisher 1 Kommentar 05. September 2006 Markus


Kalender

September 2006
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Monatsarchiv

Themenarchiv

Besucherzähler